Lachgas beim Zahnarzt

Sie können jetzt angstfrei und entspannt behandelt werden.

Wir bieten Ihnen eine Zahnbehandlung mit Wohlfühlduft, denn Lachgas fördert die Entspannung und das Schmerzempfinden wird herabgesetzt. Auch ist die Verkehrstüchtigkeit nach kurzer Zeit wiederhergestellt.

 

Die zahnärztliche Lachgassedierung wird weltweit eingesetzt und ist millionenfach bewährt. Sie wird seit über 150 Jahren in der Medizin angewendet und wirkt angstreduzierend, beruhigend und schmerzlindernd. Das Lachgas wird durch eine spezielle Nasenmaske appliziert und lässt sich während der Behandlung bequem tragen. Sie bleiben auch während der ansprechbar und verlieren nicht das Bewußtsein.

Die Anwendung von Lachgas ist sehr sicher und daher auch für Kinder geeignet und hilft dabei eine Zahnbehandlungsangst erst gar nicht entstehen zu lassen.

CEREC

Das CEREC®-SYSTEM: Keramik-Zahnersatz ohne Wartezeit

Das CEREC®-System (Chairside Economical Restauration of Esthetic Ceramics) wurde zu Beginn der 1980er Jahre entwickelt und wird immer weiter entwickelt.
Auf Basis einer 3D-Hightech-Fräseinheit können keramische Inlays, Veneers, Non-Prep-Veneers, Teilkronen, Kronen und Brücken während eines einzigen Termines für Sie angefertigt werden.

Individuell hergestellte keramische Restaurationen überzeugen durch ihre besondere ästhetische Wirkung und Langlebigkeit. Bisher musste dafür allerdings eine Wartezeit von 1-2 Wochen eingeplant werden. Die computergestütze Abformung ermöglicht jetzt die Herstellung innerhalb nur eines Behandlungstermines, d.h. auch Provisorien, die gerne herausfallen, werden nicht mehr benötigt.
Sie können sich noch am gleichen Tag über Ihre "neuen Zähne" freuen.

Welchen Vorteil haben Sie von CEREC?

  • Zeitersparniss, da häufig von dem optischen Vermessen bis zum Einsetzen des Zahnersatzes alles in nur eine Behandlung durchgeführt werden kann

  • Keine Abformmasse mehr im Mund

  • Sofortige Herstellung der Restauration in der CAD/CAM-Schleifmaschine

  • Ästhetische Zähne auf die Sie warten können

  • Keine provisorischen Füllungen

Die CEREC Keramiken sind millionenfach bewährt und bestehen aus besonders langlebiger, hochwertiger Keramik.
Hohe Passgenauigkeit und ein exakter Randschluss zur Verringerung des Randschlusses zeichnet diese Materialien aus.

Hervorragende ästhetische Ergebnisse

CEREC bietet eine vernünftige Alternative zu Amalgamfüllungen und Kompsit-/Kunststofffüllungen. Beide Materialien sind gar nicht, bzw. werden nach einige Zeit unansehnlich. Auch spielen gesundheitliche Beeinträchtigungen, wie. z.B. beim Amalgam, bei den keramischen Materialien kaum eine Rolle. 

Lassen Sie sich beraten

Falls bei Ihnen eine Kariesbehandlung geplant ist oder bestehende Restauration erneuert werden sollen: Eine CEREC Restauration kann möglicherweise auch für Sie die optimale Versorgung darstellen.

 

___________________________________________________________

HarmomieSchiene

Gerade Zähne lachen schöner!

 

Zahnkorrekturen bei Erwachsenen können mit biegsamen, durchsichtigen

Zahnschienen leicht durchgeführt werden.

Es werden lediglich zwei Modelle zu Beginn der Behandlung benötigt und kurze Zeit später kann mit der Zahnkorrektur begonnen werden. Die Behandlungszeit liegt zwischen einigen Wochen und wenigen Monaten, so schnell können Sie wieder gerade Zähne erhalten!

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne !

___________________________________________________________

Photo-Aktivierte-Desinfektion (PAD)

Hierbei handelt es sich um Verfahren zur sicheren Abtötung von Bakterien in kariösen Läsionen (Löcher in Zähnen!), Wurzelkanälen und Zahnfleischtaschen. Entwickelt in einem Zeitraum von 10 Jahren von Prof. Gavin Pearson in London. Das Verfahren wurde 2006 der Zahnärzteschaft vorgestellt. Schon sehr früh wurde dieses Verfahren in unserer Praxis eingeführt, da es viele Vorteile bietet.

Das Verfahren funktioniert folgendermaßen: Eine photoaktive Substanz (Tolloidinchlorid) wird in wässriger Lösung auf die zu sterilisierende Stelle aufgebracht und wirkt für eine Minute auf die Bakterien ein, dabei wird es von diesen aufgenommen. Anschließend aktiviert ein Laser für eine Minute das Tolloidinchlorid, welches Radikale (eine sehr reaktive Form des Sauerstoffs) freisetzt und dadurch die Bakterien zerstört. Absolut schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen.

Bisher war es in der Zahnmedizin unmöglich, die krankheitsverursachenden Mikroorganismen vollständig aus kariösen Läsionen, Wurzelkanälen und Zahnfleischtaschen zu entfernen. Verbleibende und sich weiter vermehrende Bakterien sind der Grund für häufige Misserfolge bei Wurzelfüllungen, für Entzündungen des Zahnnerven unter Füllungen und Kronen sowie für Zahnfleischentzündungen (Parodontitis).

Daher sollten Verfahren wie PAD oder HealOzone bei jeder Füllung, Krone und Wurzelbehandlung angewandt werden. So lässt sich ein hohes Maß an Sicherheit, Qualität und Langlebigkeit erreichen.