Implantate

Foro: ProDente e. V.

Eine neue Dimension in der Zahnmedizin

Sie müssen auch im reifen Alter nicht auf Lebensqualität verzichten. Wenn die Zeit viele oder sogar alle Zähne genommen hat, sind Implantate die beste Lösung, um wieder mit fest verankerten Zähnen am Leben teilzunehmen.

Was ist ein Implantat?

Ein Implantat ist ein kleiner 'Pfeiler' aus körperverträglichem Rein-Titan, das die Zahnwurzel ersetzt. Es wird schmerzfrei in den Kiefer eingepflanzt und verwächst dort in kurzer Zeit mit dem Kieferknochen. Auf dieser künstlichen Wurzel kann Ihr Zahnarzt dann Kronen, Brücken oder Prothesen befestigen.

Welche Vorteile haben Implantate?

Die feste Verbindung hat in vielerlei Hinsicht Vorteile. So vermitteln Zähne auf Implantaten ein natürlicheres Gefühl als herkömmliche Prothesen. Gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden und als Anker für Zahnersatz dienen. Auch der sonst unvermeidliche Knochenschwund unter fehlenden Zähnen wird vermieden.

Wie lange dauert es, bis Implantate fest sitzen?

Im Allgemeinen heilen die Implantate in drei bis sechs Monaten ein. Diese Zeit wird bis zur endgültigen prothetischen Versorgung mit einem Provisorium überbrückt. In besonderen Fällen ist sogar eine Sofortbelastung direkt nach dem ersten und einzigen Termin möglich. Ganz wichtig: das Einbringen und Einheilen geschieht vollkommen schmerzfrei.

Wie lange halten Implantate?

Nur eine gewissenhafte Mundhygiene sichert den Langzeiterfolg der Behandlung. Bei entsprechender Pflege sind Implantate so haltbar wie die natürlichen Zähne.

... und die Kosten?

Im Gegensatz zum weniger komfortablen konventionellen Zahnersatz gehören Implantate nicht zur Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Gerne beraten wir Sie individuell und überlegen mit Ihnen gemeinsam, was die für Sie optimale Lösung ist - auch in finanzieller Hinsicht...